KUNSTTHERAPIE

Was ist Kunsttherapie?

Kunsttherapie ist ein Überbegriff und beinhaltet alle Therapieformen, die mit kreativen Mitteln arbeiten: Gestaltungs- und Maltherapie, Musiktherapie, Tanz- und Bewegungstherapie, Sprach- und Dramatherapie, Theatertherapie und weiteres mehr.

 

In der Kunsttherapie arbeiten KlientInnen aktiv handelnd. KunsttherapeutInnen begleiten die KlientInnen in ihren persönlichen und gestalterischen Entwicklungsprozessen wertungsfrei und einfühlsam. Bilder, Musik, Tanz, Dichtung und Theaterarbeit berühren die menschliche Seele direkt und bringen gestaute Energien und Potentiale in Fluss. Sie fördern die Sinneswahrnehmung im Umgang mit den Mitmenschen, sowie die Wahrnehmung von inneren Vorgängen und schwer fassbaren Gefühlen. Die Kunsttherapie stärkt Ressourcen, unterstützt Wachstumsprozesse, aktiviert die Selbstheilungskräfte, unterstützt die Entwicklung von Selbstwert, Autonomie, Entscheidungsfähigkeit, Handlungs- und Sozialkompetenz. Sie ermöglicht den KlientInnen einen bild- und körperhaften Umgang mit Problemen und fördert kreative Problemlösungsstrategien.

Die KunsttherapeutInnen verstehen den Menschen als ganzheitlich und entwicklungsfähig. Sie berücksichtigen das soziale, gesellschaftliche und familiäre Umfeld ihrer Klientin. Sie bauen eine tragfähige Beziehung zu ihrem Klientel auf und treffen mit ihm Vereinbarungen über therapeutische Ziele. Entsprechend wählen sie die künstlerischen und therapeutischen Mittel und setzen diese ein. Die Therapien sind prozess- und lösungsorientiert.

 

Eidgenössische Anerkennung der Kunsttherapie 

Seit dem 18.03.2011 ist die eidgenössische Höhere Fachprüfung für Kunsttherapie durch das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie, BBT in Kraft gesetzt.

 

Weiterführende Informationen unter:

OdA ARTECURA

Sekretariat Ulrike Breuer
Telefon 079 204 20 77
info@mitkunst.ch

Postadresse:

MITKUNST

Berufsverband für Kunsttherapie
Sekretariat
8000 Zürich

  • Facebook - Black Circle - Mitkunst